Wind- und Solarenergie Prognose (bis 15.12.2022)

Bis zur Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Jahre 2022 gab es gem. § 58 EEG 2021 den physikalischen horizontalen Belastungsausgleich zwischen den vier Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB).

Am 15.12.2022 setzten die vier ÜNB die im Rahmen der EEG-Novellierung geforderte Abschaffung des Belastungsausgleichs um. Da dadurch die Veröffentlichung der Wind- und Solarenergie Vortagesprognose und die Prognose für die Vermarktung am vortägigen Spotmarkt identisch wurden, wurde die Veröffentlichung der Wind- und Solarenergie Vortagesprognose eingestellt. Die weiterlaufende Veröffentlichung finden Sie im Bereich Vermarktungsprognose Wind- und Solarenergie.

Hier finden Sie Daten bis zum 15.12.2022: Die Prognose für Wind- und Solarenergie berechnete sich aus der Vortagesprognose der erwarteten Wind- und Solarenergieeinspeisung in der jeweiligen Regelzone nach Abzug der direkt vermarkteten Wind- und Solarstrommengen.

Windenergie Prognose

Bis Dezember 2022 wurden die Vortagsprognosen für Windenergie je Regelzone nach Abzug der direkt vermarkteten Windstrommengen gesondert veröffentlicht.

Datum
RadDatePicker
RadDatePicker
Open the calendar popup.
Aktuelle Daten anzeigen
Zeitzone
 
Chart-Daten zuletzt aktualisiert:
  • Diagramm
  • Tabelle
Letzte Seite
Zeilenanzahl:
Springe zu von
Nächste Seite
Von
RadDatePicker
RadDatePicker
Open the calendar popup.
Bis
RadDatePicker
RadDatePicker
Open the calendar popup.
oder in
CSV Download

Solarenergie Prognose

Bis Dezember 2022 wurden die Vortagsprognosen für Wind- und Solarenergie je Regelzone nach Abzug der direkt vermarkteten Solarstrommengen gesondert veröffentlicht.

Datum
RadDatePicker
RadDatePicker
Open the calendar popup.
Aktuelle Daten anzeigen
Zeitzone
 
Chart-Daten zuletzt aktualisiert:
  • Diagramm
  • Tabelle
Letzte Seite
Zeilenanzahl:
Springe zu von
Nächste Seite
Von
RadDatePicker
RadDatePicker
Open the calendar popup.
Bis
RadDatePicker
RadDatePicker
Open the calendar popup.
oder in
CSV Download