Fahrplanmanagement

Fahrplanmanagement bezeichnet die Abwicklung von Energielieferungen mittels Energiefahrplänen pro ¼-Stunde zwischen Bilanzkreisen. 
Der Bilanzkreisverantwortliche meldet die beabsichtigten Energielieferungen beim Übertragungsnetzbetreiber bis spätestens 14:30 Uhr des Vortages für den folgenden Tag verbindlich an.
Ziel des Fahrplanmanagements besteht darin, den Bilanzkreis übereinstimmend zu saldieren, so dass die eingespeiste Energiemenge der gleichzeitig verbrauchten Energiemenge entspricht.

Im Dokument „Prozessbeschreibung Fahrplanmanagement“ finden Sie alle wichtigen Informationen zur Fahrplanabwicklung in Deutschland. 
Das Dokument finden Sie im Downloadbereich Fahrplanmanagement.

Sichere Kommunikation im Fahrplanmanagement

  • E-Mail Kommunikation:
    Derzeit müssen Fahrplananmeldungen gemäß der BNetzA Richtlinie „BK6-18-032“ als signierte und verschlüsselte E-Mail versendet werden.
  • AS4 Kommunikation:
    In Anlehnung an die BNetzA Richtlinie „BK6-21-282“ müssen Fahrplananmeldungen spätestens ab dem 01.12.2024 via AS4 versendet werden.


Im Dokument „Regelungen zum sicheren Austausch im Fahrplanprozess“ finden Sie alle relevanten Informationen.
Das Dokument finden Sie im Downloadbereich Kommunikation.



Downloads zum Fahrplanmanagement

Downloads zur Kommunikation

TitelGültig abGültig bis
Regelungen zum sicheren Austausch im Fahrplanprozess - Version 2.001.10.202301.04.2024
Regelungen zum sicheren Austausch im Fahrplanprozess - Version 2.101.04.2024-
FAQ zur AS4 Kommunikation (kommt noch)--