Zur Navigation springen (Enter drücken) Zum Hauptinhalt springen (Enter drücken)

Kapazitätsreserve

Mit der Kapazitätsreserve soll gemäß § 13e EnWG ab dem Winterhalbjahr 2020/2021 außerhalb des Strommarktes eine Reserve in Höhe von 2 GW gebildet werden. Die Leistung kann von Erzeugungsanlagen, Speichern sowie regelbaren Lasten vorgehalten werden. Die Kapazitätsreserve ist notwendig, um in außergewöhnlichen und nicht vorhersehbaren Situationen die Systembilanz zu stützen und auf diese Weise das Gleichgewicht zwischen Stromerzeugung und -verbrauch zu erhalten. Zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit soll die Kapazitätsreserve zum Einsatz kommen, wenn trotz freier Preisbildung an der Strombörse kein ausreichendes Angebot existiert, um die Nachfrage an elektrischer Energie zu decken. Die in der Kapazitätsreserve gebundenen Anlagen sollen zudem, soweit möglich, die Funktion der Netzreserve übernehmen. Sofern die Anlagen in netztechnisch geeigneten Regionen stehen, werden die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) diese auch in Fällen anfordern, in denen es für die Systemsicherheit aufgrund von Netzengpässen erforderlich ist.

Zur Bildung der Kapazitätsreserve führen die deutschen ÜNB ein gemeinsames Beschaffungsverfahren durch. Der erste Erbringungszeitraum der Kapazitätsreserve beginnt am 01.10.2020 und endet am 30.09.2022.

Die ÜNB informieren im Folgenden über die Umsetzung ihrer Verpflichtungen aus der am 06.02.2019 in Kraft getretenen Kapazitätsreserveverordnung [Link].


Veröffentlichung von Standardbedingungen und Teilnahmevoraussetzungen für die Ausschreibung einer Kapazitätsreserve

Im Vorfeld der Ausschreibung der Kapazitätsreserve für den ersten Erbringungszeitraum vom 1.10.2020 bis zum 30.09.2022 veröffentlichen die deutschen ÜNB im Folgenden die finalen Standardbedingungen und Teilnahmevoraussetzungen. Die Standardbedingungen sind von der Bundesnetzagentur genehmigt worden.

  • Standardbedingungen
    Zu den Standardbedingungen kommt bei einem Zuschlag im Ausschreibungsverfahren ein einheitlicher Vertrag zustande, der nicht verhandelbar ist.
  • Teilnahmevoraussetzungen
    Technische Voraussetzungen, die durch alle Bieter bzw. deren Anlagen zu erfüllen sind.

Start des Ausschreibungsverfahrens zur Teilnahme an der Kapazitätsreserve ist der 1. September 2019.

 

Übertragungsnetzbetreiber Kontakt über

50Hertz Transmission GmbH:

energiebeschaffung@50hertz.com

Amprion GmbH:

kapres-Kontakt@amprion.net

TenneT TSO GmbH:

kapres@tennet.eu

TransnetBW GmbH:

kapazitaetsreserve@transnetbw.de

_____________________________________________________________________________________________________________

Standardbedingungen und Teilnahmevoraussetzungen für die Ausschreibung einer Kapazitätsreserve

01.08.2019
Kapazitätsreserve Standardbedingungen und Teilnahmevoraussetzungen

Standardbedingungen Kapazitätsreserve.pdf

Teilnahmevoraussetzungen Kapazitätsreserve.pdf