Zur Navigation springen (Enter drücken) Zum Hauptinhalt springen (Enter drücken)

Planung und Betrieb des deutschen Übertragungsnetzes

Für die Planung und den Betrieb des deutschen Übertragungsnetzes existieren für die dafür erforderlichen Prozesse verschiedene Regeln und Methoden. Das sogenannte Rahmendokument der deutschen Übertragungsnetzbetreiber „Planung und Betrieb des deutschen Übertragungsnetzes“ gibt einen Überblick über das Zusammenwirken der Planungs- und Betriebsprozesse. Zudem beinhaltet es Beschreibungen und Definitionen sowie übergreifende Festlegungen und Zuordnungen dieser Prozesse.

Ein Grundlagendokument für den Planungsprozess sind die „Grundsätze für die Ausbauplanung des deutschen Übertragungsnetzes“, die sogenannten Planungsgrundsätze. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Dokument der Übertragungsnetzbetreiber für die Entwicklung bedarfsgerechter perspektivischer Netzkonzepte für einen sicheren und effizienten Netzbetrieb im Kontext des nationalen und europäischen Rechtsrahmens sowie der Verpflichtungen im europäischen Verbundbetrieb.

Mit diesem Dokument verbinden die Übertragungsnetzbetreiber das Ziel mit einem transparenten Netzplanungsprozess die Akzeptanz des insbesondere auch im Zuge der Energiewende notwendigen Netzausbaus zu verbessern.

Das gemeinsame Dokument der Übertragungsnetzbetreiber „DEUTSCHES GRENZWERTKONZEPT - REGELN ZUR ERMITTLUNG UND ÜBERWACHUNG VON GRENZWERTEN FÜR DIE SYSTEMFÜHRUNG DES DEUTSCHEN ÜBERTRAGUNGSNETZES“ beschreibt als ein relevantes Dokument des Betriebsprozesses den einheitlichen Handlungsrahmen der Systemführungen der Übertragungsnetzbetreiber. Dieses beschreibt u. a. die einheitliche Sichtweise zur Verwendung und Einhaltung von Grenzwerten, insbesondere der Strom- und Spannungsgrenzwerte, in den Betriebsprozessen und dort insbesondere in den Netzleitsystemen. Zudem steht im Grenzwertkonzept die eindeutige und durchgängige Anwendung von Begriffen und Definitionen im Fokus.

Das Dokument berücksichtigt betriebliche Erfahrungen, normative Richtlinien und Vorgaben der System Operation Guideline der ENTSO-E. Des Weiteren werden im Grenzwertkonzept Leitplanken beschrieben, welche  für die Höherauslastung des Übertragungsnetzes und die Anwendung weiterer innovativer Maßnahmen herangezogen werden.