Zur Navigation springen (Enter drücken) Zum Hauptinhalt springen (Enter drücken)

Harmonisierte-Aktivierung

Die heutige konkrete Durchführung von Redispatch-Maßnahmen zwischen den ÜNB und den Betreibern von Anlagen zur Erzeugung oder Speicherung von elektrischer Energie mit einer Leistung ab 10 Megawatt erfolgt derzeit noch auf Basis verschiedener, regelzonenspezifischer Prozesse. Diese Prozesse unterscheiden sich hinsichtlich der konkreten Abläufe, der verwendeten Formate und Kommunikationswege. Alle folgen jedoch den übergeordneten Vorschriften, die aus dem EnWG, der ehemaligen Festlegung BK6-11-098 und dem BDEW-Leitfaden zur Durchführung und Abrechnung von Redispatch-Maßnahmen vorgegeben sind. Mit der Einführung eines gemeinsamen Redispatch-Abwicklungsservers (RAS) der vier Übertragungsnetzbetreiber sollen die aktuellen Prozesse und Formate beim Redispatch-Abruf vollständig harmonisiert werden.

Start Testphase ab Juni 2021

Die ÜNB stellen ab Juni 2021 die Testumgebung für die Redispatch-Aktivierungs-Clients für die EIV (RACE) zur Verfügung. Sukzessive werden die ÜNB dazu mit den EIV Kontakt aufnehmen und die konkreten Schritte für den Testablauf kommunizieren. Die Tests enthalten die Kommunikationstests zwischen dem ÜNB/RAS und dem EIV/RACE sowie die dazugehörigen prozessualen Tests, die alle vom Harmonisierten Aktivierungsprozess (HAP) erfassten Teilprozesse umfassen. Der Testzeitraum wird bis Ende November 2021 angesetzt, in welchem mit den EIV erfolgreiche Testdurchläufe angestrebt werden. Die Produktivnahme von HAP/RACE ist als sukzessiver Prozess vorgesehen, für den ein erfolgreicher Testdurchlauf die Voraussetzung ist. Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist, sehen die ÜNB eine Produktivnahme auch bereits innerhalb des Testzeitraums vor.

Vorgehen zur Installation und Einrichtung

Schritt 1: Erstkontakt durch EIV an Anschluss-ÜNB

  • EIV benennt Ansprechpartner (Name, E-Mail, Standort/Unternehmen)

Schritt 2: Download und Installation des RACE

  • Download des Tools via FTP-Link
  • Hinweis: Download-Zugang wird von der SOPTIM AG an den IT-technischen Ansprechpartner des EIV bereitgestellt

Schritt 3: Verbindung vorbereiten zwischen RACE und RAS

  • Standardantrag für den MFT-Transferraum für die jeweilige Anschluss-Regelzone beim Anschluss-ÜNB stellen.
  • Dauer bis zur Einrichtung des MFT-Transferraum: ca. 10 Arbeitstage

Schritt 4: Konfiguration und Verbindungstest RACE:

  • Einladung durch Anschluss-ÜNB zur Konfiguration mit dem technischen IT-Ansprechpartner des EIV

Schritt 5: Fachliche Tests des HAP vor Produktivnahme

 

 

Am 30. April 2020 wurde der finale harmonisierte Aktivierungsprozess auf dieser Seite veröffentlicht. Dieser enthält eine detaillierte Prozessbeschreibung (am 01.06.2021 erweitert um Informationen zur Dateiverschlüsselung) sowie die dazugehörigen Formatbeschreibungen, Schema- und Beispieldateien.

 

Die ÜNB haben im Oktober 2019 einen Vorschlag für einen harmonisierten Aktivierungsprozess zur Konsultation gestellt. Bis zum 29. November hatten alle Prozessbeteiligten das Konsultationsdokument zu prüfen und Konsultationsbeiträge einzureichen. Die ÜNB haben alle Konsultationsbeiträge einzeln geprüft und bewertet. Aus der Bewertung geht hervor, ob und wie ein Hinweis beim weiteren Vorgehen berücksichtigt wird. Die Bewertungen sind im Antwortdokument der ÜNB auf die Konsultationsbeiträge enthalten, welches am 20. Dezember auf dieser Seite veröffentlicht wurde.