EEG-Umsetzungshilfen

Unterlagen zur Umsetzung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG)
Das Erneuerbare Energien Gesetz regelt den vorrangigen Anschluss von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien und aus Grubengas an die Netze für die allgemeine Stromversorgung, die vorrangige Abnahme, Übertragung, Verteilung und Vergütung dieses Stroms durch die Netzbetreiber einschließlich des Verhältnisses zu Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) sowie einschließlich Prämien für die Integration dieses Stroms in das Elektrizitätsversorgungssystem, den bundesweiten Ausgleich des abgenommenen Stroms, für den ein Vergütungs- oder ein Prämienanspruch nach diesem Gesetz besteht.

Den aktuellen EEG-Gesetzestext finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums der Justiz unter www.gesetze-im-internet.de. Die im Bundesgesetzblatt veröffentlichte Version kann auf den Seiten des Bundesanzeiger Verlages (www.bgbl.de) eingesehen werden.

BDEW-Umsetzungshilfe zum EEG
Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) stellt auf seinen Internetseiten eine umfassende Umsetzungshilfe zum EEG zur Verfügung, an deren Erstellung die Übertragungsnetzbetreiber mitgewirkt haben. Die Umsetzungshilfe wird regelmäßig entsprechend den jeweils aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen aktualisiert. Behandelt werden insbesondere die für Netzbetreiber relevanten Regelungen wie Anschluss- und Vergütungsfragen des EEG. Sie finden die Unterlage als pdf-Datei zum Download unter www.bdew.de unter der Rubrik Energie > Energienetze und Regulierung > Netzwirtschaft / Netzzugang > EEG / KWK-G.

Die Umsetzungshilfe setzt jeweils auf den Umsetzungshilfen/Verfahrensbeschreibungen zu den vergangenen Versionen zum EEG (z.B. Verfahrensbeschreibung zum EEG 2004 oder der Umsetzungshilfe des Verbands der Netzbetreiber (VDN) zu den Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten nach der EEG-Novelle 2006) auf. Diese Unterlagen finden Sie ebenfalls in einem Archiv des BDEW auf der oben genannten Internetseite des Verbandes.

Weitere Umsetzungshilfen des BDEW sind unter www.bdew.de unter der Rubrik Service > Energie-Infos / Anwendungshilfen zu finden.

Hinweise zur Berechnung vermiedener Netzentgelte
Die Berechnung der durch EEG-Anlagen vermiedenen Netzentgelte hat gemäß § 35 Abs. 2 EEG nach den Vorschriften des § 18 Abs. 2 und 3 StromNEV zu erfolgen. Zu dessen Anwendung wird auf den VDN-Kalkulationsleitfaden zu § 18 StromNEV vom 03.03.2007 verwiesen, der auf der BDEW-Internetseite unter Netzentgelte Strom bereitsteht. An gleicher Stelle steht für BDEW-Mitglieder nach separatem Login ein Beiblatt zum Kalkulationsleitfaden zur Verfügung, in dem die Berechnung der vermiedenen Netzentgelte im Fall der Direktvermarktung von Strom aus EEG-Anlagen beschrieben wird.

Hinweise zum Einspeisemanagement
Mit der Novellierung des EEG zum 01.01.2009 werden die Vorschriften zur Reduzierung der Einspeiseleistung bei Netzüberlastung durch den § 11 EEG „Einspeisemanagement“ präzisiert. Grundlegende Hinweise dazu werden in der Umsetzungshilfe zum gültigen EEG dargestellt.

Die Bundesnetzagentur hat einen entsprechenden Leitfaden zur Umsetzung des § 11 EEG herausgegeben, welcher die Grundvoraussetzungen für eine effiziente und sachgerechte Umsetzung der §§ 11, 12 EEG aus Sicht der Bundesnetzagentur erläutern. Der BNetzA-Leitfaden ist unter www.bundesnetzagentur.de unter der Rubrik Elektrizität und Gas>Unternehmen/Institutionen>Erneuerbare Energien>Einspeisemanagement veröffentlicht.

Darüber hinaus haben unter der Federführung des BDEW die betroffenen Verbände detaillierte Umsetzungsempfehlungen zu den nach § 6 EEG vorgesehenen technischen Einrichtungen zur Reduzierung der Einspeiseleistung sowie zur Ermittlung der Entschädigungszahlungen nach § 12 EEG entwickelt. Diese sind auf den Seiten des BDEW abrufbar. Den Netzbetreibern wird empfohlen, die in dem Papier genannten Technologien unter Berücksichtigung der vorhandenen Kommunikationseinrichtungen in die eigenen Anschlussbedingungen aufzunehmen, die nach § 19 EnWG zu veröffentlichen sind.
Darüber hinaus stehen auf der BDEW-Internetseite in einem Archiv zum EEG 2004 die Grundzüge zum bisherigen "Erzeugungsmanagement" nach § 4 Abs. 3 EEG 2004 bereit.

EEG-Vergütungskategorientabelle
Entsprechend den Regelungen in §§ 16 – 33i EEG 2012 und §§ 19, 22 - 54 EEG 2014 richtet sich die Höhe der an Anlagenbetreiber auszuzahlenden Mindestvergütungen und Prämien nach der Energieart, dem Inbetriebnahmejahr, der Leistung der Anlage sowie weiteren Kriterien (z.B. der Verwendung bestimmter Einsatzstoffe). Aus der Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten der vergütungsrelevanten Kriterien wurde durch die Übertragungsnetzbetreiber eine EEG-Vergütungskategorientabelle erstellt, welche regelmäßig aktualisiert wird. Die Bezeichnungen der EEG-Vergütungskategorien sind auch Grundlage der Meldungen von Verteilnetzbetreibern an die Übertragungsnetzbetreiber sowie an die BNetzA.

Die jeweils aktuelle EEG-Vergütungskategorientabelle mit möglichen Vergütungs- und Bonuskombinationen sowie Beispielrechnungen finden Sie nachstehend als Excel-Datei.

11.07.2016

EEG-Vergütungskategorientabelle mit allen Kategorien bis Inbetriebnahmejahr 2016

XLS Dokument Download
22.02.2016

EEG-Umlagekategorien § 61 EEG 2016

XLS Dokument Download
08.10.2015

EEG-Vergütungskategorientabelle mit allen Kategorien bis Inbetriebnahmejahr 2015

ZIP Dokument Download
24.07.2015

EEG-Umlagekategorien § 61 EEG 2015

XLS Dokument Download
22.10.2014

EEG-Vergütungskategorientabelle mit allen Kategorien bis Inbetriebnahmejahr 2014 aufgrund EEG 2014

XLS Dokument Download
26.05.2014

EEG-Vergütungskategorientabelle mit allen Kategorien bis Inbetriebnahmejahr 2014

XLS Dokument Download
Seite drucken